Udo N.

Aus alter Liebe zum Autobianchi A112, die Udo Neuhoff aus Wuppertal in den 60/70 Jahren beim damaligen Autobianchi H├Ąndler Lutz Jacob in Gevelsberg reparierte und mit viel Leidenschaft f├╝r den Rennsport vorbereitete, lag es nahe, die Rennbianchis selbst bei Nationalen und Internationalen Rennsportveranstaltungen unter der Bewerbung Powerjac bei Langstreckenrennen┬á insbesondere auf dem N├╝rburgring w. z. B. 24/36 Std. mit den Co. Piloten Lutz Jakob und Peter Boeck erfolgreich zu bewegen.
  
Seit ca. 2 Jahren hat Udo wieder Spass am Historischen Rennsport den er nat├╝rlich niemals ganz aus dem Blickwinkel verloren hat, und beteiligte sich im erheblichen Umfang mit Rat und Tat am Aufbau eines weiteren Abarth-Historic-Driver Autobianchi A112 Rennwagen der nun kurz vor der Fertigstellung steht und durch das Abarth-Historic-Driver Team ├ť60 bei Rennsport Veranstaltungen eingesetzt werden soll.┬á┬á

Wir, die Abarth-Historic-Driver freuen uns schon darauf,dass ein weiteres Abarth Rennfahrzeug durch ehemalige Abarth Race Driver auf die Rennstrecke gebracht wird. 

Im Zuge dieser Aktion wird auch unser langj├Ąhriger Abarth Schrauber Rudi Staar bei der einen oder anderen Veranstaltung nun endlich ins Lenkrad greifen, um das auch von ihm eingebrachte Knowhow selbst zu testen und sicherlich durch den einen oder anderen Tipp von Udo selbst z├╝gig auf den Rennstrecken unterwegs sein.

Zur Vervollst├Ąndigung der aktiven Rennsport Zeit von Udo in den 70iger Jahren darf aber nicht seine Zeit als Racer auf einem brutal schnellen Hillman Imp Gr. 2 in der 1150 ccm Klasse vergessen werden.┬á Klassensiege und Top Platzierungen bei Internationalen Tourenwagenrennen w. z. B. Nordsee Cup Zandvoort o. Rundstreckenrennen Zolder und Hockenheim, AVUS Rennen Berlin, 500 Km Rennen N├╝rburgring┬á waren die folge.┬á┬á (Siehe auch Fotos)┬á┬á

Wir freuen uns, einen so erfolgreichen Renntourenwagen Driver im Kreis der Abarth-Historic-Driver begr├╝├čen zu d├╝rfen und w├╝nschen ihm viel Spa├č am Lenkrad des Autobianchis A112.